Kindertageseinrichtung „Quasselbande“

Unsere Kita


Die Kindertageseinrichtung „Quasselbande“ befindet sich im Stadtteil Hackenbroich und ist in ehemalige Räume der städtischen Kindertagesstätte eingezogen. Die Kita ist in einer ehemals viergruppigen Einrichtung untergebracht, so dass viel Platz für die Betreuung zur Verfügung steht. Das Gebäude verfügt über ein großzügiges Außengelände und grenzt direkt an ein Grün- und Waldgelände.
In 3 Gruppen werden 56 Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung betreut.



Kontakt
 

Nahestraße 20
41540 Dormagen
Leitung: Frau Sylke Scholz
Tel.: 02133 257 820
kita.quasselbande@dormagener-sozialdienst.de

Unsere Einrichtung


Die Gruppen der Kita verfügen jeweils über einen großen Gruppen- und einen Nebenraum sowie einen Sanitärbereich. Die Gruppe mit Kindern unter drei Jahren hat darüber hinaus einen weiteren Differenzierungsraum, der z.B. zum Ruhen und Schlafen genutzt werden kann, und einen eigenen Wickelbereich. Der großzügige und helle Flur vor den Gruppenräumen bietet weitere Spiel- und Leseecken. Für alle Gruppen steht ein großer Mehrzweckraum für Bewegungsangebote, Feiern, gruppenübergreifende Aktivitäten, etc. zur Verfügung.

Das naturbelassene Außengelände bietet den Kindern ausreichende Möglichkeiten für Natur- und Bewegungserfahrungen. Es gibt den Kindern Platz für die Entfaltung und Erprobung der kindlichen Kräfte und ihrer Fantasie. Platz zum Toben und sich Ausprobieren steht im Vordergrund. Der alte große Baumbestand dient im Sommer als kühler Schattenspender. Für Kinder unter drei Jahren haben wir einen zusätzlichen kleineren Spielbereich im Außengelände mit Sandkasten und Rutsche geschaffen.

Unser pädagogisches Profil


In unserer Kindertageseinrichtung werden Kinder von den ersten Lebensmonaten bis zur Einschulung betreut und in ihrem individuellen Entwicklungsprozess begleitet und unterstützt. Kinder werden ungeachtet ihrer Herkunft, Hautfarbe, Nationalität und Religionszugehörigkeit aufgenommen, betreut und gefördert. Durch ein gezieltes Raumkonzept bieten wir den Kindern unterschiedlichster Altersgruppen Platz zur Selbst-Bildung durch Erfahrung, Erleben und Begreifen in verschiedenen Lerngruppen und Lernsituationen.

Unter unserem pädagogischen Auftrag verstehen wir, die Kinder dort abzuholen, wo sie in ihrer Entwicklung stehen. Dies geschieht durch gezielte Beobachtungen und Dokumentationen. Das gesamte Team begreift es als seine Aufgabe, die Kinder in diesen Spiel- und Entwicklungsprozessen individuell zu unterstützen und anzuleiten sowie Impulsgeber und Beobachter zu sein.

Unsere Schwerpunkte:

Singen macht Spaß, wir machen Musik
Bei uns wird täglich im Singkreis gesungen, musiziert und getanzt. Unsere musikalische Erzieherin begleitet die Lieder oft mit dem Akkordeon oder der Gitarre. Die Kinder probieren selbst Klanginstrumente aus. Spielerisch und altersgerecht entwickeln sie dadurch ihr rhythmisches Gefühl, die auditive Wahrnehmung wird ebenfalls gefördert. Einmal pro Woche wird eine offene Musik-AG angeboten.


Überall stecken Worte drin
Eine alltagsintegrierte Sprachförderung ist für uns selbstverständlich. Alltags- und Spielhandlungen werden sprachlich begleitet und somit das Sprachverständnis als Grundlage für aktive Sprache entwickelt. Bei Bedarf findet eine individuelle Sprachförderung statt. Die Kinder erleben Sprache in unserem gesamten Tages- und Wochenablauf – beim Aufenthalt im Freien mit Spaziergängen und Naturbeobachtungen, beim Singen und bei Bilderbuchbetrachtungen, beim Bauen und kreativen Gestalten, im Freispiel und natürlich während der gemütlichen Essens- und Pausenzeiten.


Regelmäßige Spaziergänge
Einmal pro Woche verlassen wir unser Kita-Gelände und erkunden unsere nähere Umgebung. Es macht Spaß, durch die Parks und den nahegelegenen Wald zu streifen und Spielplätze zu erobern. Dabei gibt es auch immer viel zu entdecken – die Kinder lauschen Vogelstimmen, erkunden, wie sich Moos und Baumstämme anfühlen, spüren, ob es windstill ist und, und, und – alle Sinne werden angeregt.

Wir freuen uns, die Kinder mit viel Spaß, Interesse und Zuneigung begleiten zu können. Und möchten sie gut gestärkt, selbstbewusst, selbständig und neugierig auf ihren weiteren Weg entlassen.

 

Kurz und knapp formuliert bieten wir „unseren“ Kindern

  • alltagsintegrierte und besondere Sprachförderung
  • Bewegung
  • Gesundheit / Ernährung
  • Musik / musikalische Früherziehung
  • eine anregungsreiche Umgebung
  • Naturerlebnispädagogik
  • musisch-ästhetische Bildung / musisches Bewusstsein
  • eine familiäre Atmosphäre
  • ein teiloffenes Konzept
  • soziale und emotionale Kompetenz
  • Sinneserfahrung
  • soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung

Die Kita bietet folgende Gruppen und Plätze
 

  • 1 Gruppe mit 12 Plätzen für Kinder bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres
  • 2 Gruppen mit insgesamt 44 Plätzen fürKinder von 3 Jahren bis zur Einschulung



Die Kita deckt folgende Betreuungszeiten ab
 

  • 35 Stunden
  • 35 Stunden mit Mittagsverpflegung
  • 45 Stunden mit Mittagsverpflegung



Unsere Öffnungszeiten sind wie folgt
 

  • 35-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16.30 Uhr
  • 35-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 14.30 Uhr
  • 45-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 16.30 Uhr

 

Unser Team


In unserer Kita arbeitet in Voll- oder Teilzeit ein Team aus qualifizierten und erfahrenen Kräften engagiert und zum Wohl der Kinder.
Das Team umfasst derzeit

  • eine Einrichtungsleitung
  • sozialpädagogische Fachkräfte
  • Ergänzungskräfte
  • eine Küchenkraft

Zur Qualitätssicherung wird unser Team laufend der Qualifikation entsprechend in Seminaren und Kursen weitergebildet.

Unsere Zusammenarbeit mit Eltern


Wir legen Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander. Offenheit, Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung sind Voraussetzungen für eine konstruktive Zusammenarbeit. Vor diesem Hintergrund gibt es verschiedene Formen des Austausches.
 

Wir bieten Eltern:

  • ausführliche Anmelde-und Aufnahmegespräche
  • Elterngespräche über den Entwicklungsstand des Kindes (mindestens einmal pro Jahr)
  • Abschlussgespräche zum Ende der Kindergartenzeit mit Übergabe der Bildungsdokumentation
  • Kurzinformationen durch Tür- und Angelgespräche
  • Hospitationen
  • Elternnachmittage und/oder -abende zu verschiedenen pädagogischen Themen
  • Mitwirkungsmöglichkeiten im Rahmen von Elternversammlung und Gremienarbeit (Elternbeirat, Rat der Kindertageseinrichtung)
  • Elterncafés zum gemütlichen Austausch
  • Workshops mit Elterntalenten (z.B. Backaktion, „Mit der Lupe durch den Garten“, Herstellung von Pflanzen- und Naturfarben)
  • Mitgestaltungsmöglichkeiten von und Teilnahme an Festen

Unsere Kooperation und Vernetzung


Zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit und um ein umfassendes Spektrum an sozialen Dienstleistungen für alle Familien anzubieten, arbeiten wir u.a. mit folgenden Kooperationspartnern zusammen:

  • andere Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet
  • verschiedene Institutionen aus dem Stadtteil wie Polizei, Feuerwehr, etc.
  • „Grundschule Burg“ im Stadtteil
  • Erziehungs- und Familienberatungsstelle Dormagen, Caritas
  • Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss
  • AWO Bildungswerk der Generationen gGmbH
  • Familienforum edith stein
  • Diakonie Rhein-Kreis-Neuss e.V.
  • Kindertagespflege
  • Netzwerk für Familien (NeFF)
  • Sozialpädagogische Dienste der Stadt Dormagen
  • Sprachtherapeutischer Dienst des Rhein-Kreis Neuss
Teilen
Karte
Voice reader
Stadt-töchter
Nach oben