Kindertageseinrichtung „Villa Bunte Wolke“

Unsere Kita


Die Kita „Villa Bunte Wolke“ hat ihr Zuhause in der ehemaligen Schule im Herzen von Delrath. Der zweigeschossige Backsteinbau steht unter Denkmalschutz und liegt zentral gegenüber dem Dorfplatz.
Auch wenn es früher für Schulzwecke genutzt wurde, merkt man beim Betreten des Hauses, dass es mit viel Engagement umgestaltet wurde, um der Aufgabe gerecht zu werden, jedem Kind eine geschützte und anregungsreiche Umgebung zu bieten, in der es sein Selbstbildungspotenzial entfalten und zum Ausdruck bringen kann.
In 4 Gruppen werden 78 Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung betreut.

 

Kontakt
 

Gabrielstraße 6
41542 Dormagen
Leitung: Frau Ulrike Schiefer
Tel.: 02133 7 24 70
kita.villabuntewolke@dormagener-sozialdienst.de

Unsere Einrichtung


Unser künstlerisch-ästhetischer Schwerpunkt bildet die Grundlage für das Raum- und Farbkonzept der Einrichtung. Durch harmonisch aufeinander abgestimmte Farben und ausgewählte Materialien wird eine inspirierende, warme Atmosphäre geschaffen, in der sich die Kinder wohlfühlen und entfalten können.
Die Gruppenräume bieten sowohl die Möglichkeit, mit Kindergartenfreunden auf dem Bauteppich zu spielen oder in der Verkleidungsecke etwas Abenteuerliches zu erleben, als auch in familiärer Atmosphäre sein Frühstück gemeinsam mit anderen Kindern zu genießen. Der Kuschelbereich in jeder Gruppe oder den Nebenräumen lädt ein, auszuruhen, Bücher anzusehen oder einfach nur zu entspannen. Neben den Gruppen- und dazugehörigen Nebenräumen können die Kinder weitere Themenräume nutzen. In den Kinderateliers stehen ihnen Staffeleien, Arbeitstische und eine große Auswahl an Materialien zur Verfügung, um sich künstlerisch auszudrücken. Ein Forscherraum bietet viele Möglichkeiten zum Experimentieren und Ausprobieren. In den Bewegungsräumen können die Kinder sich auch bei schlechtem Wetter austoben. Das denkmalgeschützte Gebäude der Villa bietet viel Platz, der sich über zwei Etagen erstreckt. Dieses im 19. Jahrhundert als Volksschule entstandene Haus zeichnet sich durch hohe, individuell geschnittene Räume, altes Holzparkett und Sprossenfenster aus.

Für die Nestgruppe gibt es auf dem Außengelände der Villa eigene, in modularer Bauweise errichtete Räumlichkeiten, die neben Gruppen- und Nebenraum auch einen Differenzierungsraum sowie einen  Wickelbereich umfassen. Auf dem Außengelände der Villa befindet sich ein Sinnesgarten, der unter Mithilfe von Eltern, Kindern, ortsansässigen Künstlern sowie Personal entstanden ist. Alter Baumbestand, große Rasenflächen und viele Sträucher erinnern an die Atmosphäre eines Gartens. Zu Naturbegegnungen regen Kletterhügel, Sandflächen und ein Duftgarten an. Auf den angelegten Wegen können die Kinder Fahrzeuge nutzen oder mit Kreide malen. Eine weitere Besonderheit  ist eine von den Eltern und Erziehern aus Baumstämmen gebaute Wasserbahn, die zum Experimentieren, Matschen und an warmen Tagen zum Abkühlen einlädt.

Unser pädagogisches Profil


In unserer Kita stehen, neben allen anderen Bildungsbereichen, die Kreativität und das Spiel im Vordergrund. Für Kinder ist das Spiel die Hauptbeschäftigung. Hier entfalten sie ihre Anlagen, erkunden und begreifen ihre Umwelt. So eignen sie sich Wissen in allen Bildungsbereichen an und entwickeln eine Vielzahl von Kompetenzen. Wir bieten den Kindern in unserer Einrichtung eine geschützte und inspirierende Atmosphäre in der sie spielerisch ausprobieren, forschen und kreativ sein können. Das kreative Gestalten, Theaterspielen und Musizieren haben nicht das Ziel, kleine Künstler auszubilden, sondern sind u.a. wichtige Lern- und Erfahrungsbausteine im spielerischen Umgang mit anderen Menschen, eigenen Gefühlen, Fähigkeiten, Möglichkeiten sowie Grenzen. Das gesamte Team begreift es als seine Aufgabe, die Kinder in diesen Spiel- und Entwicklungsprozessen individuell zu unterstützen und anzuleiten sowie Impulsgeber und Beobachter zu sein.

Da Sprache eine Schlüsselkompetenz ist, mit der sich Menschen einen Zugang zur Bildung und der Welt erschließen, ist es uns wichtig, jedes Kind unabhängig von Herkunft, Alter und Entwicklungsstand zu fordern und zu fördern. Hierbei legen wir besonderen Wert auf die alltagsintegrierte Sprachförderung, die fließend im Tagesablauf stattfindet. Sie basiert darauf, dass die Sprachbildung ein natürlicher Selbstbildungsprozess ist, den es zu unterstützen gilt. Wir freuen uns, die Kinder mit viel Spaß, Interesse und Zuneigung begleiten zu können. Und möchten sie gut gestärkt, selbstbewusst, selbständig und neugierig auf ihren weiteren Weg entlassen.

 

Kurz und knapp formuliert bieten wir „unseren“ Kindern

  • alltagsintegrierte und besondere Sprachförderung
  • Gesundheit / Ernährung
  • Kunst / Kreativität
  • einen inklusiven Ansatz / inklusive Bildung
  • einen situationsorientierten Ansatz
  • musisch-ästhetische Bildung / musisches Bewusstsein
  • eine familiäre Atmosphäre
  • Verantwortungsbewusstsein
  • soziale und emotionale Kompetenz
  • Sinneserfahrung
  • soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung

Die Kita bietet folgende Gruppen und Plätze
 

  • 1 Gruppe mit 12 Plätzen für Kinder bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres
  • 3 Gruppen mit insgesamt 66 Plätzen, davon 18 Plätze für Kinder im Alter von 2 Jahren und 48 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zur Einschulung



Die Kita deckt folgende Betreuungszeiten ab
 

  • 35 Stunden
  • 35 Stunden mit Mittagsverpflegung
  • 45 Stunden mit Mittagsverpflegung

 

Unsere Öffnungszeiten
 

  • 35-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • 35-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 14.30 Uhr
  • 45-Stunden-Betreuung: 7.30 bis 16.30 Uhr

 

Unser Team


In unserer Kita arbeitet in Voll- oder Teilzeit ein Team aus qualifizierten und erfahrenen Kräften engagiert und zum Wohl der Kinder.
Das Team umfasst derzeit
•    eine Einrichtungsleitung
•    sozialpädagogische Fachkräfte
•    eine Küchenkraft
Zur Qualitätssicherung wird unser Team laufend der Qualifikation entsprechend in Seminaren und Kursen weitergebildet.

Unsere Zusammenarbeit mit Eltern


Wir legen Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander. Offenheit, Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung sind Voraussetzungen für eine konstruktive Zusammenarbeit. Vor diesem Hintergrund gibt es verschiedene Formen des Austausches.

Wir bieten Eltern:

  • ausführliche Anmelde-und Aufnahmegespräche
  • Elterngespräche über den Entwicklungsstand des Kindes (mindestens einmal pro Jahr)
  • Abschlussgespräche zum Ende der Kindergartenzeit mit Übergabe der Bildungsdokumentation
  • Kurzinformationen durch Tür- und Angelgespräche
  • Hospitationen
  • Elternnachmittage und/oder -abende zu verschiedenen pädagogischen Themen
  • Mitwirkungsmöglichkeiten im Rahmen von Elternversammlungen und Gremienarbeit (Elternbeirat, Rat der Kindertageseinrichtung)
  • Elterncafés zum gemütlichen Austausch
  • Workshops mit Elterntalenten (z.B. Backaktion, „Mit der Lupe durch den Garten“, Herstellung von Pflanzen- und Naturfarben)
  • Mitgestaltungsmöglichkeiten von und Teilnahme an Festen

Unsere Kooperation und Vernetzung


Zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit und um ein umfassendes Spektrum an sozialen Dienstleistungen für alle Familien anzubieten, arbeiten wir u.a. mit folgenden Kooperationspartnern zusammen:

  • Städtische Gemeinschaftsgrundschule „Henri-Dunant-Schule“ im Lernhaus
  • Kita und Offene Ganztagsgrundschule im Lernhaus
  • Erziehungs- und Familienberatungsstelle Dormagen, Caritas
  • AWO Bildungswerk der Generationen gGmbH
  • Familienforum edith stein
  • andere Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet
  • Diakonie Rhein-Kreis-Neuss e.V.
  • Kindertagespflege
  • Netzwerk für Familien (NeFF)
  • Sozialpädagogische Dienste der Stadt Dormagen
  • Sprachtherapeutischer Dienst des Rhein-Kreis Neuss
  • verschiedene Vereine aus dem Stadtteil Delrath (z.B. St. Hubertus Bürgerschützenverein Delrath, IG Delrather Karneval)
Teilen
Karte
Voice reader
Stadt-töchter
Nach oben